Hautanalyse
Ultraschall
Mikrodermabrasion
Tiefenwärme
Medi Drainage
Microlifting
EMS - BODYFORMER
Haarentfernung
Thermodyn
Bedampfer
Bedampfer

Bedampfer -wie sie wirken

Der Bedampfer gehört zur Grundeinrichtung einer jeden Kosmetikkabine.
Er hat einen wesentlichen Anteil an dem Erfolg einer Behandlung – sowohl in Bezug auf die Reinigung der Haut als auch auf die Vorbereitung für eine verbesserte Wirkstoffaufnahme.


 

Kräuterbedampfung

Um die Wirkung des Dampfbades noch zu steigern, kann man bei den heutigen Geräten den Wasserdampf mit duftenden Zusätzen, wie beipsielsweise Kräutern oder ätherischen Ölen, anreichern. Solche Kräuterbedampfungen sind der Aromabehandlung zuzuordnen.
Der Kräuterdampf wirkt dabei auf den gesamten Organismus:
Es kommt zu einer positiven Beeinflussung des Stoffwechsels, die Durchblutung wird gesteigert und die Haut somit ideal vorbereitet für die nachfolgende Behandlung.

Die Wirkung ist entspannend und beruhigend!

Fähigkeiten wie Konzentration und ganzheitliche Sinneswahrnehmung werden angeregt.
Bei der Kräuterbedampfung kommt entweder die Pflanze selbst oder deren ätherisches Öl zur Anwendung.
Dazu wird das Kräutersäckchen bzw. das mit ätherischem Öl beträufelte Wattepad in ein Kräutersieb gelegt.
Dieses wird vom Dampf durchströmt.

Wie das Dampfbad wirkt

Nach der Verdampfung kondensieren die im Dampf gelösten Wirkstoffe auf der Haut bzw. in den Atmungsorganen Öl in-Wasser-Emulsion). Somit entfalten sie ihre Wirkung auf der Haut, durch die Inhalation gelangen sie auch nach innen.
Es ist daher wichtig, die jeweiligen Anwendungsmöglichkeiten der Kräuter genau zu kennen.
Zunächst quillt unter Einwirkung des Dampfbades, bedingt durch das große Quellvermögen des Keratins,
die Hornschicht der Haut. Der Dampf dringt in die Follikel ein und zwischen den vorhandenen Komedonen und der Follikelwand wird in Form von Kondenswasser eine Art Zwischenschicht gebildet. So kann sich von der Gesichtshaut abgängiges Epithel lösen. Durch die Wärme des Dampfes erfolgt eine Aktivierung der Blut- und Lymphzirkulation. Hinzu kommen die spezielle und die ganzheitliche Wirkung der eingesetzten Kräuter und der ätherischen Öle.

Bei unserem Gerät wird der Wasserdampf zusätzlich mit „aktiviertem Sauerstoff“ angereichert, indem der Wasserdampf über eine UV-Lampe geleitet wird. Der u.a. entstehende molekulare Sauerstoff hat eine anregende Wirkung auf die Lebensvorgänge in den Hautzellen.
So kommt es zu einer positiven Beeinflussung des Hautstoffwechsels. Das Einatmen des Wasserdampfes hingegen wirkt sich wohltuend auf den gesamten Organismus aus. Das Kräuterdampfbad findet außerdem Anwendung während einer Massage oder auf Packungen, besonders bei einer schlecht durchbluteten atrophischen Haut. Die Blutgefässe erweitern sich und die Haut erwärmt sich ohne Erythembildung.
Sie wird weicher und elastischer, auch ihre Aufnahmefähigkeit steigert sich. Ferner kommen Durchblutung und Stoffwechsel ins Gleichgewicht (Beeinflussung des vegetativen Nervensystems). Hinzu kommt die durch ihren Duft bedingte ganz spezielle physiologische und psychische Wirkung der entsprechenden Pflanze.